Therapeutische Frauen-Massage

nach Dr. Gowri Motha

 

Die Therapeutische Frauen-Massage wird auch als Hormonmassage bezeichnet und basiert auf der Stephenson-Technik des „Creative Healing“.

Das Creative Healing ist eine Art der manuellen Therapie. Die Körpertemperatur wird in Einklang gebracht, der Lymphfluss angeregt und Verspannungen gelöst.

Die Therapeutische Frauen-Massage ist eine sehr sanfte Massage und nicht mit einer „klassischen“ Massage zu vergleichen. Sie reguliert den weiblichen Zyklus durch Harmonisierung des Hormonhaushaltes und wirkt auf Körper, Geist und Seele.

 

Der erste Teil der Massage besteht aus einer Entgiftungsmassage im Hals- und Nackenbereich. Dort wo sich unser Alttagsstress gerne niederlässt, sammeln sich auch Alltagsgifte. Der Abtransport der angestauten Stoffwechselschlacken wird angeregt und Verspannungen werden gelöst. Die Fortpflanzungsorgane reagieren sehr empfindlich auf körperliche Schlacke, daher ist die Entgiftung ein wichtiger Teil der Massage.

Beim zweiten Teil - der Bauchmassage -  genießen Sie, dass Ihr Bauch als Zentrum von Ruhe und Wärme im Vordergrund steht. Entspannen und Loslassen...

 

Die Massage aktiviert die Selbstheilungskräfte des Körpers, verbessert das Allgemeinbefinden und kann angewandt werden bei:

  • Kinderwunsch
  • Hormonschwankungen
  • Allgemeinen Bauch- und Menstruationsbeschwerden
  • Unregelmäßigem Zyklus und unregelmäßigen Blutungen
  • Hormonell bedingten Kopfschmerzen
  • Ausbleibendem Zyklus oder Eisprung
  • Prämenstruellem Syndrom (PMS)
  • Wechseljahresbeschwerden
  • Begleitend ab dem 4. Schwangerschaftsmonat
  • Rückbildung nach Geburt oder Fehlgeburt

 

Dauer ca. 1 Stunde

Preis 65 Euro

 

Hinweis: Die Massage verstärkt die Blutung und sollte daher nicht während der ersten beiden Tage der Menstruation angewandt werden. Es wird empfohlen die Massagen in der zweiten Zyklushälfte (ab dem 23. ZT) zu beginnen.

 

Die Therapeutische Frauenmassage ist anerkannte Therapiemethode des Bundes Deutscher Heilpraktiker.


"Tu deinem Leib Gutes,
damit deine Seele 

Lust hat, darin zu 

wohnen."

 

Teresa von Ávila

 

 

 

"Was immer wir selbst tun

können, um unsere eigene

Gesundheit zu stärken,

wirkt besser als das, was

andere für uns tun."

 

David Frawley